DANKE und Unverständnis

Herzlichen Dank an die Nachbarin, die gestern mit mir nach Salzkotten gefahren ist.

Das werde ich Ihnen nie vergessen.

 

Reichlich unchristlich haben sich letztendlich die Vermieter gezeigt. Dazu gekommen war ich nicht, jenen die Schublade voller Staubflocken bis oben hin und unter den Schreibtischfächern zu zeigen. Gepaart mit Spinnweben. Hätte ich am Abend der Anreise selbstredend sauber gemacht. Leider kam es ja nicht mehr dazu. 

Sollte ich jemals Besuch haben, dem ein Unglück geschähe, so würde ich mit Sicherheit barmherzig sein. 

Das wird sicher keinen Segen geben zu Weihnachten. Schade, wir wären gerne einmal wieder gekommen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0