Prym-Zange und Ersatzteil

Gekauft habe ich die Prym-Vario-Zange am 13. Juni diesen Jahres. Am Wochenende habe ich sie das dritte Mal benutzt. Im Prinzip bin ich noch am Probieren, denn ich habe viele Knöpfe. Beim zweiten Druckknopf brach das Kunststoffteil, welches im Loch sitzt und die Halterungen aufnimmt.

Da frag ich mich doch, weshalb man bei der teuersten Zange so ein billiges Plastik verarbeitet! Ohne dieses Plastikteil bekommt man keinen Druckknopf gerade eingesetzt. Er drückt sich krumm und schief.

Nun war ich im Geschäft, wo ich die Zange gekauft habe. Dort sollte ich bis zum 20. Januar 16 warten, weil erst ab da der Vertreter wieder käme...

Ersatzteilchen dafür haben die nicht da und einschicken, wenn denn, müsste ich die Zange selber. Was für ein Service.

Dennoch gab ich mich friedlich und hoffe nun, dass PRYM mir ein paar Einsätze als Ersatz schickt. In einem Forum fand ich Beiträge, dass es mir nicht allein so geht und es stand, dass PRYM den Zangenbesitzern solche Einsätze als Ersatz zugesandt hat. Ohne Berechnung versteht sich. Nun bin ich gespannt. Es wäre Vorweihnachtszeit, sagte man im G`schäfterl lakonisch. - Da kaufe ich die teuerste Zange, wo gibt (hach, was für eine Ausdrucksweise) und Fakt ist: Die Zange ist eine totale Fehlinvestition - meine Meinung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0