Sorgen um Helmut Schmidt, Gralsbotschaft

Da lese ich am Morgen um "Große Sorge um Altkanzler Helmut Schmidt". 

Es ist nicht so, dass ich ihn nicht achten würde, seine Verdienste. Es geht darum, dass der Mann fast hundert Jahre alt ist und in diesem Alter kann man sterben. Sogar früher. Die Menschen sollten dem Mann nicht das Leben schwermachen, bzw. das Sterben, in dem sie ihn ermuntern, wieder auf die Beine zu kommen, sondern ihm eine letzte, würdige Zeit bereiten. Lasst ihn in Frieden ziehen, und wer sich noch nicht mit dem Tod auseinander gesetzt hat, der kann im Buch "Auf den Spuren der Gralsbotschaft" darüber lesen und verstehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Linda (Dienstag, 10 November 2015 11:01)

    So sehe ich das auch. Und Sorgen braucht man sich da auch keine machen, der Mensch ist wahrlich alt genug, daß er auch mal sterben darf.
    Liebe Grüße Linda