Impertinente Sauschmerzen, Trampolinschaden

Ich gehöre zu der Sorte Trottel von Mensch, bei denen sogar ein hochwertiges Trampolin schon Schaden anrichten kann. Es sei denn, ich schwinge nur gaaaanz leicht darauf und mehr nicht. Da ich die Erfahrungen ja schon gemacht hatte, habe ich in letzter Zeit eh nur leichten Gebrauch gemacht, gestern zu drei Liedern mehr oder weniger doll geschwungen, ohne große Sprünge zu machen... aber in der Nacht, oh weh, kamen impertinente Sauschmerzen im Anfangsstadium und auch mein Genick ist wie poliert, äh, ramponiert.

Nun haben der Täddi und ich beschlossen, das Trampolin nach unten zu stellen, damit er ab und an darauf schwingen kann, denn es ist ja bis 110 Kilo zugelassen. Der Täddi wiegt nur 87 kg, um den Strich rum. 

Als ich meinte, ich könnte eine bedürftige Einrichtung suchen, um es dort hinzugeben, war er sofort dagegen. Immerhin hat er das Teil bezahlt und warum nicht, wenn es ihm gut tut, wo er doch steif ist wie ein Eichenstock.

So, Ich benutze nun ab und an die Dropbox, die sich mit Jimdo verbinden kann, so man es möchte. Ich kann dort 1 GB Bilder hochladen und hier einstellen, ohne das Speicherplatz von hier verloren geht.

Die Domain hat mir Besucherzahlenmäßig nichts gebracht, so dass eine free-Version völlig ausreicht, auch wenn dann die Endung jimdo.com ist anstatt net. Die de hatte sich kurz zuvor jemand gekrallt, um sie dann zu verkaufen. Naja, was soll man dazu sagen. Lausbuben gibt es leider überall, aber nicht mit mir.

Nur dumm, dass die Bilder von DB nicht in einem Vorschaufenster angezeigt werden - hm-  aber das bekomme ich auch noch geregelt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0